Matthäusgemeinde Huchting

Exemple

Kommenden Sonntag öffnen wir wieder unsere Türen und laden herzlich diejenigen ein, die die Gottesdienste nicht online verfolgen können oder unter der Einsamkeit in Zeiten von Corona leiden.

Insgesamt können wir 96 Personen im Gemeindezentrum willkommen heißen. Sprecht die Einladung gerne denjenigen aus, die ohne Internet unterwegs sind! Wer kommen möchte, bringe bitte einen Mund-Nasen-Schutz mit und sei um 10:45 Uhr vor Ort

Alle anderen laden wir ein, dem YouTube-Livestream beizuwohnen und sich unter Berücksichtigung der Regularien und Empfehlungen mit einem weiteren Haushalt zusammenzutun, um gemeinsam GottesdienstZuhause zu feiern.

Einen Gruß aus der Gemeinde, weitere Informationen zum Sonntag, und einen Einblick in den umgestalteten Gottesdienstraum erhaltet Ihr in dieser Videobotschaft von Andreas Schröder: 

Termine im Mai

Wir steuern auf Himmelfahrt und Pfingsten zu und freuen uns auf diese beiden Highlights im Kirchenjahr. Jesus ist aufgefahren in den Himmel und wir feiern das Kommen des Heiligen Geistes, der die Geburtsstunde der Gemeinde eingeläutet hat und über den wir vergangenen Sonntag bereits einiges von Phil Müller hören durften.

Wir laden euch herzlich zu folgenden Gottesdiensten, jeweils um 11 Uhr im Gemeindezentrum und gleichzeitig online im Livestream, ein: 

Sonntag, 17.5.
Donnerstag, 21.5. (Himmelfahrt)
Sonntag, 24.5.
Sonntag, 31.5. (Pfingsten)

Am Pfingstmontag, 1.6., wird es keinen Gottesdienst geben.

Weiterlesen →
Exemple

Vergangenen Sonntag hat Philipp euch hineingenommen in den Epheserbrief und 2:19 ausgelegt: Wir sind nicht länger Fremde, sondern gehören durch Jesus zu Gottes Familie!
Kommenden Sonntag wird es ein Novum in Matthäus geben. Das neuformierte 3er-Team wird gemeinsam zu Epheser 2:20-22 predigen. Es wird um die Frage gehen, wie Gott seine Gemeinde bauen möchte.

Schon jetzt dürft ihr euch auch auf den übernächsten Sonntag, den 17. Mai, freuen. Das Team wird euch dann in weiterführende Gedanken mit hineinnehmen. Ladet gerne auch Familie, Freunde und Bekannte zu den Online-Gottesdiensten ein.

Langsame Rückkehr zum Normalbetrieb

Ab Sonntag dürfen in Bremen wieder Gottesdienste stattfinden, jedoch unter strikten Bedingungen. Neben der Einschränkung auf Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen gelten strenge Hygieneauflagen und Sitzabstände von mindestens 1,5 Metern in jede Richtung, wodurch sich für Matthäus eine Höchstzahl an Besuchern ergeben wird, die wir noch ermitteln. Außerdem werden wir auf ein gemeinsames Singen verzichten müssen.

Aktuell planen wir ab Sonntag, den 17. Mai, wieder 11 Uhr-Gottesdienste in unserem Gemeindezentrum anzubieten. Hierzu möchten wir dann diejenigen einladen, die keine Möglichkeit haben online dabei zu sein oder besonders unter der aktuellen Einsamkeit leiden. Die Vor-Ort Gottesdienste werden wir per Livestream weiterhin online übertragen.
Gegenwärtig bereiten wir ein umfassendes Schutz- und Hygienekonzept vor und werden euch fortlaufend zum aktuellen Stand der Planungen über M! Aktuell und unsere Website informieren.

Danke für eure Gebete, damit uns eine langsame Rückkehr zum Normalbetrieb der Gottesdienste gelingt.

Eure Beitrage zu M!Aktuell

M! Aktuell ist ein Newsletter von Gemeinde für Gemeinde. Als zweiter Pastor und neuer Redakteur wird es einige Zeit brauchen, bis ich (Philipp) stets um alle Neuigkeiten innerhalb der Gemeinde weiß, um diesen Newsletter mit Inhalt zu füllen.

Vielleicht ist das aber auch kein realistischer Anspruch, immer und über alles Bescheid zu wissen. Deshalb habe ich mir folgendes überlegt: Schreibt mir doch eure Beitragsvorschläge bis Mittwochabend einer jeden Woche an die neue E-Mail Adresse redaktion@matthaeus.net.

Eure Beitragsvorschläge sollten für möglichst viele Menschen in der Gemeinde relevant sein, alle wichtigen Informationen und ein passendes Foto enthalten, sowie – wenn möglich – ausformuliert sein. Danke für eure Einsendungen und bitte seid nicht traurig, wenn es euer Beitragsvorschlag nicht in den Newsletter schafft. 

Weiterlesen →
Exemple

Videobotschaft für die Gemeinde von Pastor Andreas Schröder

Corona verhindert im Moment nicht nur die Gottesdienste, sondern auch die gegenseitigen Begegnungen in der Gemeinde – und das wird je länger die Zeit andauert, uns immer schmerzlicher bewusst. So sind wir im Moment vor allen Dingen auf die digitalen Medien angewiesen.

Wir wissen, sie können die persönliche Begegnung nicht wirklich ersetzen, aber dennoch möchte Andreas Schröder seine aktuelle Videobotschaft ganz persönlich verstanden wissen, so als ob man sich in der Kirche selbst begegnet: http://www.matthaeus.net/material/Videobotschaft-April.mp4

Achtung: Die Datei ist etwas größer, deshalb kann je nach Internetverbindung etwas dauern, bis der Film nach dem Klicken startet. Wir bitten um etwas Geduld.

Gruß der Ältesten

Auch in Corona-Zeiten müssen für die Gemeinde Dinge bedacht und entschieden werden. Zurzeit gibt es sogar mehr Vorstandssitzungen als sonst. Allerdings finden sie im Moment als Videokonferenzen statt.

Aber letztlich ist der Auftrag immer der Gleiche: Nämlich, das Beste für die Gemeinde zu suchen und für sie da zu sein. Das stand uns vor Augen, als wir nach einer langen Sitzung am Dienstagabend unbedingt noch einen Gruß an die ganzen Gemeinde senden wollten. Wer ihn noch nicht über die WhatsApp-Gruppe „M!-Info“ empfangen hat, kann ihn sich unter dem nachfolgenden Link herunterladen: http://www.matthaeus.net/material/Vorstandsgruss.mp4

Verschobene Termine im April und Mai

Da die Corona-Einschränkungen für größere Versammlungen weiterhin gelten, werden die nächsten Gottesdienste ebenfalls online erfolgen. Das betrifft die Gottesdienste zunächst vom 19. April bis zum 10. Mai. Damit müssen die nachfolgenden Veranstaltungen, wie z.T. schon mitgeteilt, verschoben werden:

Die Verabschiedung Lothar Bublitz ist vom 26. April auf den 6. September verschoben worden.

Für die Einführung von Philipp König, die ursprünglich am 3. Mai erfolgen sollte und die Konfirmation, die für den 10. Mai geplant war, stehen die neuen Termine noch nicht fest.

Aber nichts destotrotz wird Philipp König am 1. Mai seinen Dienst als neuer Pastor für Lothar Bublitz antreten.  Wir freuen uns auf seinen Dienst und wünschen ihm schon jetzt von Herzen Gottes Segen.

Osterpredigt von der Hausterrasse

Eine Nachbarin von Johannes Müller hatte ihn bereits mehrfach auf dem Bremer Marktplatz gehört. Kurz vor Ostern kam sie auf ihn zu und bat ihn, wenn man Ostern schon nicht in der Kirche keine Predigt hören könnte, doch für die Nachbarschaft eine Osterandacht zu halten. 

Johannes Müller fand, das sei eine herrliche Idee und hat daraufhin am Ostermorgen gleich zweimal in die Nachbarschaft die Osterbotschaft weitergegeben: Einmal vor und einmal hinter seinem Haus.

Die herrliche Predigt, die genauso gut, in unserer Kirche hätte stattfinden können, kann man unter dem nachfolgenden Link sehen und hören. Johannes spielt zu Beginn auf seiner Trompete den Choral „Christ ist erstanden“, der zeitgleich an Hunderten von Orten in ganz Deutschland geblasen wurde.

Osterandacht für die Nachbarschaft

Gepostet von Johannes Müller am Sonntag, 12. April 2020

Wer will, kann übrigens Johannes im Lighthouse-Lifestream von Montag bis Freitag ab 17 Uhr in einer halbstündigen Andacht mit Liedern und einer kleinen Bibelarbeit hören – sozusagen eine Worshipzeit zuhause übers Internet.

Hier sind die Links dazu: Facebook oder YouTube.

Weiterlesen →
Exemple

Obwohl wir zurzeit nicht in der Kirche zusammenkommen können, entwickeln wir gerade etwas, dass wir uns trotzdem an Ostern wiedersehen können. Dafür brauchen wir allerdings euer Mitwirken. Je mehr mitmachen, desto schöner wird es werden.

Das ist unsere Idee: Ihr schickt uns ein Bild oder einen Mini-Videogruß von euch. Wir werden das alles zu einem Gesamtvideo zusammenfügen und im Anschluss an den Ostergottesdienst zeigen. 

Das Ganze wird von dem Lied unterlegt sein, dass uns bewusst macht, Jesus Christus ist als der Auferstandene mitten unter uns: „Wo wir sind, da bist DU nicht weit. Wo DU bist, beginnt die Ewigkeit.“

Ihr könnt uns gern ein Bild von euch selbst oder ein Familienfoto zusenden – vielleicht habt ihr sogar Foto, wie ihr gemeinsam unseren Online-Gottesdienst anschaut.

Noch ein Hinweis: Alle Bilder und Videos werden nur unmittelbar im Anschluss an den Live-Gottesdienst gezeigt und dann direkt danach gelöscht. Dieser Teil der Übertragung wird später nicht ins Internet gestellt.

Philip Müller, der diese Idee mit anderen kreativen Leuten aus der Gemeinde entwickelte, lädt zu der Gemeinschaftsaktion unter dem nachfolgenden Link ein:

www.matthaeus.net/material/Ostern-Gemeinschaftsaktion.mp4

Die Bilder und Videos schickt bitte NUR an die folgende Adresse:grafik@matthaeus.net.

Weiterlesen →
Exemple

200 christliche Kirchen, Initiativen und Personen verschiedenster Konfessionen rufen für Mittwoch von 17.00-18.30 Uhr zum gemeinsamen Gebet für Deutschland auf.

Darunter die Evangelische Allianz Deutschlands, aber so auch bekannte Personen wie die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und die ehemalige Bundesministerin Kristina Schröder oder Künstler wie Peter Maffay oder Maite Kelly. Der bayrische Ministerpräsident Markus Söder hat die Schirmherrschaft übernommen. Die lange Liste der Unterstützer findet man unter www.deutschlandbetetgemeinsam.de.

Dort und im Fernsehen auf Bibel TV wird der Gebetsgottesdienst live aus dem Gebetshaus Augsburg übertragen. In dem Aufruf, dem wir uns anschließen, heißt es:
Wir rufen dazu auf, morgen gemeinsam zu beten: für Kranke und Gesunde, für alle, die jetzt wichtige Dienste leisten. Für unser Land! Für unseren Kontinent und alle Menschen weltweit, die von der Krise betroffen sind. Unser Land braucht Gottes Hilfe und wir wollen ein deutlich sichtbares Zeichen setzen.

Karfreitagsgottesdienst 11 Uhr

Noch einmal weisen wir auf unseren Online-Gottesdienst Karfreitag um 11 Uhr hin. Wir werden in dem Gottesdienst auch kurz darauf eingehen, was es mit der Wortwolken-Grafik auf sich hat, die auch dieser Mail beigefügt ist. Andreas Schröder wird über das Thema „Sein Ende ist mein Anfang!“ sprechen. Herzliche Einladung.

Ostergottesdienst

Der Online-Gottesdienst zu Ostern wird an die aktuelle Predigtreihe anknüpfen. Das Thema ist die Zusage Jesu aus Johannes 14, 19: „Ich lebe. Und ihr sollt auch leben.  – Jesus“.

Es wird die letzte Predigt von Lothar Bublitz in seiner Dienstzeit in der Matthäus-Gemeinde sein. Wir laden herzlich ein, Ostern um 11 Uhr dabei zu sein.

Wir weisen darauf hin, dass seine Verabschiedung wegen Corona nicht wie ursprünglich geplant Ende April geschehen kann. Diese soll, wenn es die Umstände zulassen am 6. September erfolgen.

Bibellese-Tipps von Pastor Engel

„Wir müssen miteinander reden, sagt Gott“ hieß im Gottesdienst am Palmsonntag und „Wer Gott hören will, muss dazu die Bibel lesen“.  Das aber fällt nicht jedem leicht. Einige fragen nach Bibelleseplänen oder
-hilfen, die ihnen den Einstieg ins Bibellesen erleichtern.

Wir weisen noch einmal auf die Bibellese-App YouVersion hin, die man sich unter der Adresse www.bible.com/de/ herunterladen kann. Man kann sich auch tägliche Bibelverse und vieles mehr darüber schicken lassen.

Außerdem weisen wir auf die Bibellese-Tipps von Pastor Gunnar Engel hin. Seinen Bibelleseplan „In 30 Tagen durch die Bibel“ haben wir dieser Mail beigefügt. Herrliche, kurzweilige Tipps findet man auf der YouTube-Seite, dieses jungen, sympathischen Pastors:

www.youtube.com/playlist?list=PL2Kzqwr2a2nqQxcNLgqkCg-a7kEMs8M5d

Bitte unbedingt einmal anschauen!

Weiterhin einladen zum online-Gottesdienst

Wir haben in den letzten beiden Wochen per Zeitungsinserat und Postwurfsendung auf unsere Online-Gottesdienste hingewiesen. Aber der beste Weg, um noch mehr Menschen auf dieses Angebot hinzuweisen, ist die persönliche Einladung.

Wir bitten deshalb den Link unseres YouTube-Kanals www.youtube.com/channel/UCnn4I4NraNbU7dLk-Zqe7zw per WhatsApp oder Mail weiterzuleiten. Das kann direkt von unsere YouTube-Seite her geschehen. Daneben ist es eine Hilfe, wenn die Gottesdienste mit dem „Daumen-Hoch-Like“-Button bewertet werden. Darüber hinaus raten wir dazu, unseren YouTube-Kanal zu abonnieren.

Hier kann zum Einladen auch die Einladungskarte heruntergeladen werden.

Osterweg am Gemeindezaun

Seit letzten Sonntag gibt es einen „Osterweg“ an der Gemeinde. Johannes Müller hat am Gemeindezaun 12 Bilder des Künstlers Sieger Köder angebracht, die die Passion und Auferstehung Jesu zeigen. Dazu sind Texte angebracht, die dem Betrachter helfen, die jeweilige Station Jesu zu verinnerlichen. Ein besonderes Merkmal sind die QR-Codes von jedem Bild. Wer sie mit seinem Handy scannt, bekommt die Besinnungen vorgelesen und hört dazu improvisierende, ausgewählte Melodien.

Johannes Müller erklärt hier die Bedeutung dieser Aktion:

Lighthouse Live der Osterweg

Gepostet von Johannes Müller am Sonntag, 5. April 2020

In dieser Woche werden am Gemeindezaun auch noch kleine Boxen aufgehängt, in denen Karten mit der Wortwolken-Grafik des Hauptes Jesu und Einladungen zum Online-Gottesdienst zu finden sind.

Wer übrigens gern auch einmal zuhause die Stationen eines Osterweges anschauen will, dem sei dieser Link empfohlen, der sich eine Osterzeitreise nennt.

Ostergruß der evangelischen Posaunenchöre

Hellmut Piater, der Leiter unseres Posaunenchores hat eine Pressemitteilung zum Blasen der Posaunenchormitglieder des Ev. Posaunenwerks an Ostern herausgegeben. Daraufhin kam eine Reporterin des Achimer Kreisblattes zu ihm, um ein Foto zu machen und ein „Corona“-Interview zu führen. Daraus hat sie einen schönen Artikel für das Achimer Kreisblatt erstellt, der im letzten Absatz sogar auf die Botschaft von Ostern hinweist. 

Orgelgruß unseres Organisten

Die technischen Aufnahme-Bedingungen erlauben es uns zurzeit leider nicht, die Online-Gottesdienste auch einmal mit der Orgel zu begleiten. Das bedauern wir gerade angesichts der schönen, alten Passions- und Osterlieder. Damit wir aber nicht ganz auf die Orgel verzichten müssen hat unser Organist sich in die zurzeit leere Kirche gesetzt und uns einen ganzen Gottesdienst mit Vor- und Nachspiel und mit dem üblichen Schlusschoral „Großer Gott, wir loben dich intoniert. 

Hier sind die Links

http://www.matthaeus.net/material/01-Preludium-BWV-556.mp3

http://www.matthaeus.net/material/02-Seid-froehlich-in-der-Hoffnung-beharrlich-im-Gebet.mp3

http://www.matthaeus.net/material/03-Lobe-den-Herrn.mp3

http://www.matthaeus.net/material/04-Vergiss-nicht-zu-danken-dem-ewigen Herr.mp3

http://www.matthaeus.net/material/05-Grosser-Gott-wir-loben-dich.mp3

http://www.matthaeus.net/material/06-Menuett.mp3

Attacken gegen die Martini-Gemeinde und das Lighthouse

Letztes Wochenende haben wir von Angriffen auf die St. Martini-Gemeinde, insbesondere auf Pastor Olaf Latzel, und auf das Lighthouse gehört. Es wurden Hassparolen an die Kirchentür geschmiert und vielen Stellen Anarchisten-Symbole hinterlassen.

Außerdem waren schon im März Gottesdienstbesucher belästigt worden und man hatte versucht auf der Homepage der Martini-Gemeinde Hassparolen unterzubringen. Unser Gemeindeglied Birgit Bergmann hat sich als innenpolitische Sprecherin der FDP-Bürgerschaftsfraktion sowohl an die Innendeputation als auch die Bremisch Ev. Kirche gewandt. Ihre ausführliche Stellungnahme und die Infos, die sie dazu recherchiert hat, können am Ende des Artikels heruntergeladen werden. Wir danken ihr für Engagement und verurteilen diese Angriffe gegen die Martini-Gemeinde und das Lighthouse mit allem Nachdruck.

Weiterlesen →
Exemple

Wir sind für den hohen Einsatz unseres Online-Gottesdienst-Team sehr, sehr dankbar. Es ermöglicht uns jetzt sogar, neben den Sonntagen auch am Karfreitag einen Online-Gottesdienst zu übertragen.

Karfreitag ist ein hoher, aber zugleich ein etwas in den Hintergrund getretener Feiertag. Dem wollen wir bewusst entgegenwirken.

Andreas Schröder wird über das Thema „Sein Ende ist mein Anfang!“ sprechen und dabei auf den Bibelvers aus Hebräer 9, 12 eingehen. Wir laden schon jetzt herzlich ein, am Karfreitag um 11 Uhr dabei zu sein.

Buch zur aktuellen Predigtreihe von Jürgen Werth

Zum Thema unserer aktuellen Predigtreihe hat Jürgen Werth, der frühere Leiter der Deutschen Ev. Allianz und Vorstandsvorsitzende von ERF-Medien, ein feines Buch geschrieben. Dabei zeigt er in kleinen Geschichten auf einfühlsame Art, was im Leben wirklich trägt, warum wir Hoffnung haben und gelassen leben können. Liedtexte aus seiner Feder runden die Kapitel ab. Jürgen Werth selbst schreibt dazu:

„Begeben Sie sich mit mir auf eine kleine Spurensuche. In eigenen und in Lebens-Erfahrungen anderer Menschen. In der Welt und in der Bibel. Damit wir am Ende umso gewisser sagen können: Egal, wie haltlos ich mich fühle – ich bin gehalten!“

Mehr Infos und Auszüge aus dem Buch findet man unter diesem Link.

Online-Kindergottesdienst „Schatzinsel“

Seit letzter Woche gibt es unseren Online-Kindergottesdienst „Schatzinsel“. Frank Fredrich und sein Team stellen für jeden Sonntag ein kleines Programm zusammen, das man – am besten gemeinsam mit seinen Kindern – anschauen kann. Es gibt sowohl ein Angebot für Vorschulkinder („kleine Entdecker“) als auch eins für Schulkinder („Forscher“).

Unter dem nachfolgenden Link kann man die Videos sehen, die bereits gelaufen sind. Und jeden Sonntag gibt es die neuen Clips für den jeweiligen Sonntag – jedenfalls solange bis wir uns wieder alle in der Gemeinde treffen können. 

Hier geht es zum Online-Kindergottesdienst „Schatzinsel“.

Einladung zum Online-Gottesdienst per Zeitung und Postwurfsendung

Wir möchten in einer Zeit, in der man keine Gottesdienste mehr in den Kirchen besuchen kann, die Menschen in unserer Umgebung stärker auf unsere Online-Gottesdienste aufmerksam machen. Dazu haben wir in den letzten beiden Stadtteilausgaben des Weser-Kuriers für den Bereich „Links der Weser“, die in 16.000 Haushalte verteilt werden jeweils eine kleine Anzeige geschaltet, die zu unseren Online-Gottesdiensten einlädt. Außerdem wird am Sonntag eine ganzseitige Anzeige in 23.000 verteilten Ausgaben des Weser-Reports für den Bereich Huchting, Stuhr und Brinkum erscheinen. Zusätzlich wird in den nächsten Tagen die beigefügte Klappkarte als Postwurfsendung im Gemeindebezirk und den angrenzenden Straßen an 4.000 Haushalte verteilt.

Aktuelle Situation Mitarbeiterschaft und Gemeinde

Da wir uns als Gemeinde im Moment nicht im Zentrum treffen können, um voneinander zu hören, wollen wir euch zumindest einen kleinen Gruß unserer Mitarbeiterschaft schicken. Wir sind dankbar, dass von unseren Mitarbeitern keiner – übrigens auch niemand aus der Gemeinde, soweit wir es wissen– bisher an Corona erkrankt ist. Unsere Mitarbeiter sind, wo es möglich ist, im Home-Office, aber z.T. auch im Gemeindezentrum.

Das Gemeindebüro ist aufgrund der Kontaktsperre für den Publikumsverkehr geschlossen, kann aber telefonisch zu den üblichen Öffnungszeiten erreicht werden (Dienstag 15 – 17 Uhr; Mittwoch und Donnerstag 15 – 18 Uhr; Freitag 11 – 13 Uhr). In der Woche nach Ostern ist das Büro von Mittwoch bis Freitag geschlossen.

Danke für die Online-Kollekten

Verschiedene Male haben wir darüber informiert, dass wir für die weitere Finanzierung unserer Mitarbeiter, Missionare und bestimmter Gemeindeprojekte auf unsere Sonntagskollekten angewiesen sind. Und nun müssen wir sagen: Wir sind überwältigt von dem starken Echo. 

An den bisherigen Sonntagen sind die Kollekten in gleicher Höhe wie in Nicht-Corona-Zeiten erfolgt. Das ist ein Riesengeschenk und wir können gar nicht genug allen Gebern danken! 

Wir werden weiter darauf angewiesen sein, aber jetzt möchten wir einfach einmal euch allen und unserem Gott und Herrn Jesus Christus Danke sagen.

Weiterlesen →
Exemple

Die Corona-Krise mit ihren Kontakteinschränkungen macht eine Begegnung untereinander in bisher üblicher Weise unmöglich. Dennoch können wir digital bzw. online miteinander verbunden bleiben. Das Einfachste ist, in dieser Zeit häufiger miteinander zu telefonieren. Erkundigt euch, wie es anderen geht, nehmt und gebt Anteil – das fördert das Miteinander trotz der Einschränkungen. Zugleich erfahren wir so Gebetsanliegen, die wir vor den HERRN bringen können. Das baut Gemeinde, trotz Kontakteinschränkungen! 

Sich gegenseitig per SMS oder E-Mail stärken

Hast du einen Computer mit Internetanschluss oder ein Smartphone, das online gehen kann, dann kannst du E-Mails versenden und auf diese Weise den Kontakt aktiv aufrechterhalten. E-Mails ermöglichen ein schnelles Schreiben und ein schnelles Antworten, so verlieren wir uns nicht aus dem Blick.

Du kannst aber auch eine kurze SMS versenden und so ein Zeichen der Ermutigung und Stärkung dem anderen senden. Das hat gerade in diesen unsicheren und herausfordernden Zeiten eine große Wirkung – ganz bestimmt! 

Sich als Hauskreis online treffen

Wer ein bisschen versierter mit dem Umgang mit sozialen Medien ist, kann darüber hinaus per Bild und Ton mit anderen kommunizieren, z.B.  bei Apple-Geräten über die App Face-Time, oder sonst mit Smartphones, Tabletts, Laptops oder PC (mit Kamera) auch über die Apps Skype, WhatsApp, Microsoft Teams oder auch die App ZOOM (https://zoom.us/de-de/meetings.html).  

Kommen hier mehrere Personen zu einem „Cloud-Meeting“ zusammen, kann man eine Video-Konferenz abhalten. So ist ein Austausch über Ton und Bild möglich, der auch intensiver geht. Hauskreise können auf diese Weise in Verbindung untereinander bleiben und sogar miteinander lesen, austauschen, beten und singen. 

Das geht wirklich – probiert es doch einmal aus. Außergewöhnliche Zeiten bedürfen außergewöhnlicher Initiativen. Es liegt auch an dir selbst, wie du den Kontakt zu anderen Geschwistern aufrechterhältst. Wenn du Fragen dazu hast, wende dich an jemand, der sich besser auskennt, und helft einander, damit wir diese verrückten Zeiten gut überstehen!

Danke für alle Online-Spenden

Wir möchten allen danken, die auf unsere Bitte um eine Kollektenspende reagiert haben. In einer Zeit, in der schon mancher finanzielle Einbußen erlebt, ist das ein ganz starkes Zeichen der Verbundenheit mit der Gemeinde. Es wäre schön, wenn ihr auch in den nächsten Wochen helfen könntet, die wegfallenden Sonntagskollekten im Gottesdienst durch eure Sonderspenden auszugleichen. 

Wenn ihr der Gemeinde an diesem Punkt weiter helfen wollt, kann dies am besten mit einer Überweisung auf unser Gemeindekonto bei der Sparkasse mit dem Vermerk „Gemeinde“ geschehen. Die IBAN lautet: DE19 2905 0101 0012 2282 92.  

Weiterlesen →