Bremen Matthäus Gemeinde

Exemple

Vergangenen Sonntag hat uns Birgit Bergmann mit hineingenommen in den Sabbat. Wer die Predigt verpasst hat, dem empfehlen wir sie über unseren YouTube-Kanal nachzuschauen. Überlege dir, wie du bewusst Zeit nehmen kannst, um zu entspannen und Gott persönlich zu begegnen – dazu hat uns Birgit ermutigt und wir danken ihr für den tollen Dienst!

Kommenden Sonntag setzt Philipp König mit uns die Predigtreihe „Wie es gedacht war“ fort. Er wird uns mitnehmen in den Garten und uns zeigen, wie die persönliche Begegnung mit Gott aussehen kann. Ob Gott wirklich mit Adam und Eva durch den Garten spaziert ist, dazu erhältst du am Sonntag einige Antworten. Sei dabei, lade ein, teile die Predigtlinks – wir freuen uns auf dich!

Weiterlesen →
Exemple

Diesen Sonntag setzen wir unsere Predigtreihe fort mit dem vierten von insgesamt 8 Gottesdiensten zu Genesis 1 bis 3. Birgit Bergmann, Abgeordnete in der Bremer Bürgerschaft, selbstständige Unternehmensberaterin, und Mutter von drei Kindern, wird uns mit hineinnehmen in den Sabbat und wie sie trotz ihrer vielfältigen Herausforderungen Ruhe findet und Gott begegnet.

Birgit und Ralf Bergmann sind seit einigen Jahren aktive Mitglieder in Matthäus. Wir freuen uns, dass beide im Zuge ihrer Prädikantenausbildung bei uns im Juli und August predigen werden. Die Ausbildung zum Prädikant/in dauert zwei Jahre und fußt auf dem Auftrag an alle Nachfolger Christi, das Wort Gottes zu verkünden und Gemeindemitglieder mit der Gabe der Wortverkündigung gezielt zu fördern.

Weiterlesen →
Exemple

In der vergangenen Woche haben sich Andreas, Phil (Müller) und Philipp (König) an der Weser einen ganzen Tag zusammengesetzt, um in Gottes Wort zu lesen, zu beten und zu überlegen, was für uns dran ist im verbleibenden Kalenderjahr 2020. Dabei sind Ideen für fünf Predigtreihen entstanden, die wir in der kommenden Woche auch mit dem Programm-Team ausarbeiten möchten. Die Hauskreise und Freizeitgruppen möchten wir stärker einbinden und auch noch mehr Menschen in der Gemeinde für das Bibelstudium begeistern. Mit der Umsetzung starten wir im Juni – nähere Informationen folgen!

Weiterlesen →
Exemple

In den vergangenen beiden Gottesdiensten haben Andreas (21.5.) und Philipp (24.5.) Euch nähergebracht, was Himmelfahrt für uns bedeutet und warum dieser Feiertag mehr Aufmerksamkeit verdient: Jesus ist aufgefahren in den Himmel und sitzt nun zur Rechten Gottes. Dort tritt Er für uns ein, bereitet unsere Wohnung im Himmel vor, und von dort hat Er den Heiligen Geist an Pfingsten gesandt.

Was die Ankunft des Geistes bewirkt hat und heute noch bewirkt, das erfahrt Ihr am Sonntag von Andreas um 11 Uhr vor Ort und zeitgleich im Livestream auf https://matthaeus.net/

Weiterlesen →
Exemple

Kommenden Sonntag öffnen wir wieder unsere Türen und laden herzlich diejenigen ein, die die Gottesdienste nicht online verfolgen können oder unter der Einsamkeit in Zeiten von Corona leiden.

Insgesamt können wir 96 Personen im Gemeindezentrum willkommen heißen. Sprecht die Einladung gerne denjenigen aus, die ohne Internet unterwegs sind! Wer kommen möchte, bringe bitte einen Mund-Nasen-Schutz mit und sei um 10:45 Uhr vor Ort

Alle anderen laden wir ein, dem YouTube-Livestream beizuwohnen und sich unter Berücksichtigung der Regularien und Empfehlungen mit einem weiteren Haushalt zusammenzutun, um gemeinsam GottesdienstZuhause zu feiern.

Einen Gruß aus der Gemeinde, weitere Informationen zum Sonntag, und einen Einblick in den umgestalteten Gottesdienstraum erhaltet Ihr in dieser Videobotschaft von Andreas Schröder: 

Termine im Mai

Wir steuern auf Himmelfahrt und Pfingsten zu und freuen uns auf diese beiden Highlights im Kirchenjahr. Jesus ist aufgefahren in den Himmel und wir feiern das Kommen des Heiligen Geistes, der die Geburtsstunde der Gemeinde eingeläutet hat und über den wir vergangenen Sonntag bereits einiges von Phil Müller hören durften.

Wir laden euch herzlich zu folgenden Gottesdiensten, jeweils um 11 Uhr im Gemeindezentrum und gleichzeitig online im Livestream, ein: 

Sonntag, 17.5.
Donnerstag, 21.5. (Himmelfahrt)
Sonntag, 24.5.
Sonntag, 31.5. (Pfingsten)

Am Pfingstmontag, 1.6., wird es keinen Gottesdienst geben.

Weiterlesen →
Exemple

Videobotschaft für die Gemeinde von Pastor Andreas Schröder

Corona verhindert im Moment nicht nur die Gottesdienste, sondern auch die gegenseitigen Begegnungen in der Gemeinde – und das wird je länger die Zeit andauert, uns immer schmerzlicher bewusst. So sind wir im Moment vor allen Dingen auf die digitalen Medien angewiesen.

Wir wissen, sie können die persönliche Begegnung nicht wirklich ersetzen, aber dennoch möchte Andreas Schröder seine aktuelle Videobotschaft ganz persönlich verstanden wissen, so als ob man sich in der Kirche selbst begegnet: http://www.matthaeus.net/material/Videobotschaft-April.mp4

Achtung: Die Datei ist etwas größer, deshalb kann je nach Internetverbindung etwas dauern, bis der Film nach dem Klicken startet. Wir bitten um etwas Geduld.

Gruß der Ältesten

Auch in Corona-Zeiten müssen für die Gemeinde Dinge bedacht und entschieden werden. Zurzeit gibt es sogar mehr Vorstandssitzungen als sonst. Allerdings finden sie im Moment als Videokonferenzen statt.

Aber letztlich ist der Auftrag immer der Gleiche: Nämlich, das Beste für die Gemeinde zu suchen und für sie da zu sein. Das stand uns vor Augen, als wir nach einer langen Sitzung am Dienstagabend unbedingt noch einen Gruß an die ganzen Gemeinde senden wollten. Wer ihn noch nicht über die WhatsApp-Gruppe „M!-Info“ empfangen hat, kann ihn sich unter dem nachfolgenden Link herunterladen: http://www.matthaeus.net/material/Vorstandsgruss.mp4

Verschobene Termine im April und Mai

Da die Corona-Einschränkungen für größere Versammlungen weiterhin gelten, werden die nächsten Gottesdienste ebenfalls online erfolgen. Das betrifft die Gottesdienste zunächst vom 19. April bis zum 10. Mai. Damit müssen die nachfolgenden Veranstaltungen, wie z.T. schon mitgeteilt, verschoben werden:

Die Verabschiedung Lothar Bublitz ist vom 26. April auf den 6. September verschoben worden.

Für die Einführung von Philipp König, die ursprünglich am 3. Mai erfolgen sollte und die Konfirmation, die für den 10. Mai geplant war, stehen die neuen Termine noch nicht fest.

Aber nichts destotrotz wird Philipp König am 1. Mai seinen Dienst als neuer Pastor für Lothar Bublitz antreten.  Wir freuen uns auf seinen Dienst und wünschen ihm schon jetzt von Herzen Gottes Segen.

Osterpredigt von der Hausterrasse

Eine Nachbarin von Johannes Müller hatte ihn bereits mehrfach auf dem Bremer Marktplatz gehört. Kurz vor Ostern kam sie auf ihn zu und bat ihn, wenn man Ostern schon nicht in der Kirche keine Predigt hören könnte, doch für die Nachbarschaft eine Osterandacht zu halten. 

Johannes Müller fand, das sei eine herrliche Idee und hat daraufhin am Ostermorgen gleich zweimal in die Nachbarschaft die Osterbotschaft weitergegeben: Einmal vor und einmal hinter seinem Haus.

Die herrliche Predigt, die genauso gut, in unserer Kirche hätte stattfinden können, kann man unter dem nachfolgenden Link sehen und hören. Johannes spielt zu Beginn auf seiner Trompete den Choral „Christ ist erstanden“, der zeitgleich an Hunderten von Orten in ganz Deutschland geblasen wurde.

Osterandacht für die Nachbarschaft

Gepostet von Johannes Müller am Sonntag, 12. April 2020

Wer will, kann übrigens Johannes im Lighthouse-Lifestream von Montag bis Freitag ab 17 Uhr in einer halbstündigen Andacht mit Liedern und einer kleinen Bibelarbeit hören – sozusagen eine Worshipzeit zuhause übers Internet.

Hier sind die Links dazu: Facebook oder YouTube.

Weiterlesen →
Exemple

Obwohl wir zurzeit nicht in der Kirche zusammenkommen können, entwickeln wir gerade etwas, dass wir uns trotzdem an Ostern wiedersehen können. Dafür brauchen wir allerdings euer Mitwirken. Je mehr mitmachen, desto schöner wird es werden.

Das ist unsere Idee: Ihr schickt uns ein Bild oder einen Mini-Videogruß von euch. Wir werden das alles zu einem Gesamtvideo zusammenfügen und im Anschluss an den Ostergottesdienst zeigen. 

Das Ganze wird von dem Lied unterlegt sein, dass uns bewusst macht, Jesus Christus ist als der Auferstandene mitten unter uns: „Wo wir sind, da bist DU nicht weit. Wo DU bist, beginnt die Ewigkeit.“

Ihr könnt uns gern ein Bild von euch selbst oder ein Familienfoto zusenden – vielleicht habt ihr sogar Foto, wie ihr gemeinsam unseren Online-Gottesdienst anschaut.

Noch ein Hinweis: Alle Bilder und Videos werden nur unmittelbar im Anschluss an den Live-Gottesdienst gezeigt und dann direkt danach gelöscht. Dieser Teil der Übertragung wird später nicht ins Internet gestellt.

Philip Müller, der diese Idee mit anderen kreativen Leuten aus der Gemeinde entwickelte, lädt zu der Gemeinschaftsaktion unter dem nachfolgenden Link ein:

www.matthaeus.net/material/Ostern-Gemeinschaftsaktion.mp4

Die Bilder und Videos schickt bitte NUR an die folgende Adresse:grafik@matthaeus.net.

Weiterlesen →
Exemple

Die Corona-Krise mit ihren Kontakteinschränkungen macht eine Begegnung untereinander in bisher üblicher Weise unmöglich. Dennoch können wir digital bzw. online miteinander verbunden bleiben. Das Einfachste ist, in dieser Zeit häufiger miteinander zu telefonieren. Erkundigt euch, wie es anderen geht, nehmt und gebt Anteil – das fördert das Miteinander trotz der Einschränkungen. Zugleich erfahren wir so Gebetsanliegen, die wir vor den HERRN bringen können. Das baut Gemeinde, trotz Kontakteinschränkungen! 

Sich gegenseitig per SMS oder E-Mail stärken

Hast du einen Computer mit Internetanschluss oder ein Smartphone, das online gehen kann, dann kannst du E-Mails versenden und auf diese Weise den Kontakt aktiv aufrechterhalten. E-Mails ermöglichen ein schnelles Schreiben und ein schnelles Antworten, so verlieren wir uns nicht aus dem Blick.

Du kannst aber auch eine kurze SMS versenden und so ein Zeichen der Ermutigung und Stärkung dem anderen senden. Das hat gerade in diesen unsicheren und herausfordernden Zeiten eine große Wirkung – ganz bestimmt! 

Sich als Hauskreis online treffen

Wer ein bisschen versierter mit dem Umgang mit sozialen Medien ist, kann darüber hinaus per Bild und Ton mit anderen kommunizieren, z.B.  bei Apple-Geräten über die App Face-Time, oder sonst mit Smartphones, Tabletts, Laptops oder PC (mit Kamera) auch über die Apps Skype, WhatsApp, Microsoft Teams oder auch die App ZOOM (https://zoom.us/de-de/meetings.html).  

Kommen hier mehrere Personen zu einem „Cloud-Meeting“ zusammen, kann man eine Video-Konferenz abhalten. So ist ein Austausch über Ton und Bild möglich, der auch intensiver geht. Hauskreise können auf diese Weise in Verbindung untereinander bleiben und sogar miteinander lesen, austauschen, beten und singen. 

Das geht wirklich – probiert es doch einmal aus. Außergewöhnliche Zeiten bedürfen außergewöhnlicher Initiativen. Es liegt auch an dir selbst, wie du den Kontakt zu anderen Geschwistern aufrechterhältst. Wenn du Fragen dazu hast, wende dich an jemand, der sich besser auskennt, und helft einander, damit wir diese verrückten Zeiten gut überstehen!

Danke für alle Online-Spenden

Wir möchten allen danken, die auf unsere Bitte um eine Kollektenspende reagiert haben. In einer Zeit, in der schon mancher finanzielle Einbußen erlebt, ist das ein ganz starkes Zeichen der Verbundenheit mit der Gemeinde. Es wäre schön, wenn ihr auch in den nächsten Wochen helfen könntet, die wegfallenden Sonntagskollekten im Gottesdienst durch eure Sonderspenden auszugleichen. 

Wenn ihr der Gemeinde an diesem Punkt weiter helfen wollt, kann dies am besten mit einer Überweisung auf unser Gemeindekonto bei der Sparkasse mit dem Vermerk „Gemeinde“ geschehen. Die IBAN lautet: DE19 2905 0101 0012 2282 92.  

Weiterlesen →
Exemple

Wir freuen uns, dass auch am letzten Sonntag fast 400 Personen den Gottesdienst am Bildschirm verfolgt haben. Fast alle blieben die ganze Zeit dabei. Inzwischen haben weitere 1.300 Personen den Gottesdienst vom 22. März angeklickt. Im Durchschnitt rufen diese User den Gottesdienst für ca. 10 Minuten auf. Manche sind die gesamte Zeit dabei und andere nur ganz kurz. Wir laden auf jeden Fall ein, am kommenden Sonntag um 11 Uhr wieder dabei zu sein. Wir empfehlen jedem, diesen Sonntags-Gottesdienst-Rhythmus möglichst beizubehalten. Denn wir halten das für eine Stärkung des persönlichen, geistlichen Lebens. Zugleich verbindet es mehr.  Um den Gottesdienst zu verfolgen, muss man nur auf www.matthaeus.net gehen.

Wichtige Signale: Plakat, Glockengeläut und Musikalisches

Inzwischen strahlt das Thema unserer aktuellen Predigtreihe als großes Banner außen an unserer Kirche. Wir wollen auf diese Weise ein Signal in den Stadtteil hineingeben. Es soll für jeden, der am Zentrum vorbeigeht, eine Ermutigung Gottes und zugleich eine Einladung zum Gebet sein, ebenso wie das Läuten unserer Glocken, das ab Samstag jeden Tag um 12 Uhr für 5 Minuten zu hören sein wird. Unser Organist Slawomir Feldmann hat mir gerade angekündigt, dass er morgen am Mittwoch um 18 Uhr im Bereich der Hermannsburg 200 die beiden Choräle „Großer Gott, wir loben dich“ und „Lobe den Herren“ spielen will. Toll! Unsere anderen Musiker tragen sich mit dem Gedanken, abends ein Lied wie „Der Mond ist aufgegangen“ mit Begleitung vor ihren Häusern erklingen zu lassen. Die Mitglieder unseres Posaunenchors überlegen, ob sie zumindest an Ostervormittag von ihren Häusern Choräle spielen. Wir ermutigen zu solchen spontanen Aktionen, denn im Moment herrscht eine außerordentliche Offenheit für solche Dinge.

Online-Campus für Jugendliche

Philip Müller baut gerade ein vielfältiges Online-Angebot für Jugendliche auf. Es reicht von täglichen Andachten und Online-Kleingruppen, die sich über Videokonferenzen treffen, bis hin zu interaktiven Bibelgesprächen, in denen die Jugendliche Fragen stellen oder Kommentare geben können. Es gibt einen Bibelleseplan zur Passionszeit. Wer will kann sich zudem zu einer kreativen, wöchentlichen Herausforderung einladen lassen oder für sich beten lassen. In der Mitte des Ganzen steht für jeden Freitag die abendliche Übertragung des Online-YouTreffs. Das Ganze ist ein ziemlich einzigartiges Angebot. Um davon zu profitieren, muss man nur auf die Interseite www.ytrff.de gehen.

Online-Angebote für Kinder

Auch für unsere Kinder haben es inzwischen unsere Mitarbeiter einePlattform mit Kinder-Online-Angeboten auch anderer Anbieter aufgebaut. Jeder, der ein Smartphone hat, kann daran per WhatsApp teilnehmen. Dafür muss er nur diesen Einladungslink anklicken und wird in WhatsApp-Gruppe aufgenommen.

Eine tolle Möglichkeit!

M!-Info und tägliche Gebetsimpulse

Unser Online-Angebot wird immer weiter ausgebaut. Im Grunde gibt es im Moment so etwas wie ein virtuelles Gemeindezentrum. Z.B. kann man viele Infos zur und aus der Gemeinde über die WhatsApp-Gruppe von Matthäus-Info erhalten. Dort empfängt man auch tägliche Gebetsimpulse, die u.a. auch von Andreas Schröder, aber auch von Gemeindegliedern kommen. Wer sich M!-Info auch zusenden lassen will, muss nur auf diesen Link mit seinem Smartphone gehen.

Besondere Online-Angebote vom Lighthouse

Starke Online-Angebote gibt es auch durch Johannes Müller vom Lighthouse Bremen. Zum Beispiel kann man sich per WhatsApp wöchentliche „Ermutigungen to go“, d.h. eine 4-5-minütige Andacht und einen Gebetsimpuls zusenden lassen. Dafür muss man nur einen „Daumen-Hoch“-Button an die Handynummer 0163-1812879 schicken. Johannes Müller hat zudem einen halbstündigen Lighthouse-Lifestream auf Youtube ins Leben gerufen, wo man eine halbstündige Andacht sowie Lieder in einer netten, aufgelockerten Atmosphäre genießen kann. Dazu muss man auf den Link klicken.

M!-Help: Viele Helfer

Bereits 40 Helfer gibt es, die sich über unser neues Hilfsangebot M!-HELP als Unterstützer für andere zur Verfügung gestellt haben. Wir haben damit im Moment mehr Helfer als Hilfesuchende und freuen uns über diese starke Hilfsbereitschaft, die es in unserer Gemeinde gibt. Gleichzeitig machen wir jedem Mut, der jetzt auf solche Hilfen angewiesen ist, auf unserer Internetseitewww.matthaeus.net/help zu gehen oder die folgende Telefonnummer 0178 – 46 26 946 anzurufen (Erreichbar: montags – freitags von 10- 12 Uhr und von 17-19 Uhr).

Terminverschiebungen: Gemeindeversammlung, Konfirmation und Mitarbeiterabend

Die eigentlich für diese Woche angedachte Gemeindeversammlung wird zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Inzwischen wird zudem immer deutlicher, dass Corona und die damit einhergehenden staatlichen Anordnungen unsere Terminkalender auch über den Mai hinaus beeinflussen werden. Das betrifft z.B. unsere Konfirmation, die am 10. Mai geplant war und jetzt in den Herbst verschoben werden muss. Denn unsere Familien brauchen Planungssicherheit für ihre Feiern. Auch eine für den 12. Mai angedachte Mitarbeiter-Dank-Feier müssen wir verschieben. Die Termine werden wir rechtzeitig bekannt geben, wenn wieder Planungssicherheit herrscht.

Weiterlesen →