Sendschreiben #4 Eine Gemeinde, die lebendig beleibt

Heute setzen wir unsere Predigtreihe zu den Sendschreiben fort. Die Sendschreiben sind sieben Briefe an sieben historische Gemeinden in Kleinasien (heute Türkei), die mit ihrem Brief auch einen Rundbrief erhalten: Die Offenbarung. Und in diesen Briefen spricht Jesus zu diesen Gemeinden was gut war und was nicht so gut war. Andreas Schröder spricht heute zu uns über die beiden Sendschreiben an die Gemeinden in Sardes und Laodizea. Den Christen in diesen beiden Städten sagt Jesus, dass sie wie tot und gleichgültig geworden sind, wenn es um ihren Glauben geht. Das ist eine ziemlich harte Diagnose, aber die Sendschreiben wollen wachrütteln. Auch wir werden müde in unserem Glaubensleben und müssen manchmal unser „Ja“ zu Jesus neu bekräftigen. Wir laden dich ein, hinzuhören an diesem Sonntag, denn Jesus spricht zu allen Christen zu allen Zeiten. Er möchte dir persönlich begegnen und dir zeigen, wie du ein lebendiges Glaubensleben leben kannst. Jesus sagt: Ich liebe dich, habe für dich gelitten und möchte das für dich sein, was dir gerade fehlt. Er ist nur ein Gebet entfernt.

Predigttexte: Offenbarung 3, 16 + 1422; Psalm 51; Galater 5, 2022; Epheser 1, 18

Abonniere unseren Newsletter

*Pflichtfeld

Themenwahl für Newsletter