Gott hören #5 – Wie wir festhalten

Heute setzen wir unsere Predigtreihe “Gott hören” fort. Philipp König hat uns vergangene Woche eröffnet, wie Gott hören eigentlich konkret funktionieren kann. Gott spricht noch heute und auf unterschiedliche Weise! Phil Müller knüpft daran an und wird mit uns heute der Frage nachgehen, wie wir Gottes Reden festhalten können? Was tun wir mit den Erkenntnissen, die wir beim Bibellesen, im Gebet oder im Alltag gewinnen? Hierzu nimmt uns Phil mit hinein in Habakuk 2. Habakuk lebte wahrscheinlich 600 Jahre vor Christus und gehört zu den 12 kleinen Propheten im Alten Testament, der herausnahm, Gottes Wirken öffentlich in Frage zu stellen. Höre genau zu und lass Dich auf die heutige Predigt ein, die Dir hoffentlich weiterhilft darin, Gottes Reden für Dich und andere festzuhalten. Wir wünschen Dir, dass Du Gott heute erlebst – vielleicht zum allerersten Mal. Und wir laden Dich ein, dass Du Jesus persönlich kennenlernst, der Nähe zu Gott überhaupt erst ermöglicht.

Predigttext: Habakuk 2, 2 – 4

Abonniere unseren Newsletter

*Pflichtfeld

Themenwahl für Newsletter