Aktuelles

Exemple

Seit langer Zeit suchen wir nach Mitarbeitenden für zwei Stellen in unserer Kinder- und Jugendarbeit im Zuhause für Kinder. Viele Kinder finden hier und seit Corona vor allem auch online und über Hausbesuche die ganze Woche über ihre eigenen, altersgerechten Angebote, in denen sie Gott entdecken, in ihrem Glauben wachsen, praktische Hilfe erfahren und vor allem sehr viel Spaß haben können.

Seit dem 1.6. verstärkt nun Angela Maaß dauerhaft das Team! Wir sind dankbar für ihren Dienst und voller Vorfreude über das, was Gott mit ihr und dem gesamten Team noch vor hat.

Gleichzeitig suchen wir weiterhin nach einer kommunikationsstarken Person für 25 Stunden pro Woche in unserer “Kinderoase”, die ein Herz für diese offene Kinderarbeit hat und gerne Jugendliche und Erwachsene in der Mitarbeit anleitet. Bittet betet für diese offene Stelle und meldet Euch gerne bei uns mit potentiellen Bewerbern.

Weiterlesen →
Exemple

Obwohl wir zurzeit nicht in der Kirche zusammenkommen können, entwickeln wir gerade etwas, dass wir uns trotzdem an Ostern wiedersehen können. Dafür brauchen wir allerdings euer Mitwirken. Je mehr mitmachen, desto schöner wird es werden.

Das ist unsere Idee: Ihr schickt uns ein Bild oder einen Mini-Videogruß von euch. Wir werden das alles zu einem Gesamtvideo zusammenfügen und im Anschluss an den Ostergottesdienst zeigen. 

Das Ganze wird von dem Lied unterlegt sein, dass uns bewusst macht, Jesus Christus ist als der Auferstandene mitten unter uns: „Wo wir sind, da bist DU nicht weit. Wo DU bist, beginnt die Ewigkeit.“

Ihr könnt uns gern ein Bild von euch selbst oder ein Familienfoto zusenden – vielleicht habt ihr sogar Foto, wie ihr gemeinsam unseren Online-Gottesdienst anschaut.

Noch ein Hinweis: Alle Bilder und Videos werden nur unmittelbar im Anschluss an den Live-Gottesdienst gezeigt und dann direkt danach gelöscht. Dieser Teil der Übertragung wird später nicht ins Internet gestellt.

Philip Müller, der diese Idee mit anderen kreativen Leuten aus der Gemeinde entwickelte, lädt zu der Gemeinschaftsaktion unter dem nachfolgenden Link ein:

www.matthaeus.net/material/Ostern-Gemeinschaftsaktion.mp4

Die Bilder und Videos schickt bitte NUR an die folgende Adresse:grafik@matthaeus.net.

Weiterlesen →
Exemple

Die Corona-Krise mit ihren Kontakteinschränkungen macht eine Begegnung untereinander in bisher üblicher Weise unmöglich. Dennoch können wir digital bzw. online miteinander verbunden bleiben. Das Einfachste ist, in dieser Zeit häufiger miteinander zu telefonieren. Erkundigt euch, wie es anderen geht, nehmt und gebt Anteil – das fördert das Miteinander trotz der Einschränkungen. Zugleich erfahren wir so Gebetsanliegen, die wir vor den HERRN bringen können. Das baut Gemeinde, trotz Kontakteinschränkungen! 

Sich gegenseitig per SMS oder E-Mail stärken

Hast du einen Computer mit Internetanschluss oder ein Smartphone, das online gehen kann, dann kannst du E-Mails versenden und auf diese Weise den Kontakt aktiv aufrechterhalten. E-Mails ermöglichen ein schnelles Schreiben und ein schnelles Antworten, so verlieren wir uns nicht aus dem Blick.

Du kannst aber auch eine kurze SMS versenden und so ein Zeichen der Ermutigung und Stärkung dem anderen senden. Das hat gerade in diesen unsicheren und herausfordernden Zeiten eine große Wirkung – ganz bestimmt! 

Sich als Hauskreis online treffen

Wer ein bisschen versierter mit dem Umgang mit sozialen Medien ist, kann darüber hinaus per Bild und Ton mit anderen kommunizieren, z.B.  bei Apple-Geräten über die App Face-Time, oder sonst mit Smartphones, Tabletts, Laptops oder PC (mit Kamera) auch über die Apps Skype, WhatsApp, Microsoft Teams oder auch die App ZOOM (https://zoom.us/de-de/meetings.html).  

Kommen hier mehrere Personen zu einem „Cloud-Meeting“ zusammen, kann man eine Video-Konferenz abhalten. So ist ein Austausch über Ton und Bild möglich, der auch intensiver geht. Hauskreise können auf diese Weise in Verbindung untereinander bleiben und sogar miteinander lesen, austauschen, beten und singen. 

Das geht wirklich – probiert es doch einmal aus. Außergewöhnliche Zeiten bedürfen außergewöhnlicher Initiativen. Es liegt auch an dir selbst, wie du den Kontakt zu anderen Geschwistern aufrechterhältst. Wenn du Fragen dazu hast, wende dich an jemand, der sich besser auskennt, und helft einander, damit wir diese verrückten Zeiten gut überstehen!

Danke für alle Online-Spenden

Wir möchten allen danken, die auf unsere Bitte um eine Kollektenspende reagiert haben. In einer Zeit, in der schon mancher finanzielle Einbußen erlebt, ist das ein ganz starkes Zeichen der Verbundenheit mit der Gemeinde. Es wäre schön, wenn ihr auch in den nächsten Wochen helfen könntet, die wegfallenden Sonntagskollekten im Gottesdienst durch eure Sonderspenden auszugleichen. 

Wenn ihr der Gemeinde an diesem Punkt weiter helfen wollt, kann dies am besten mit einer Überweisung auf unser Gemeindekonto bei der Sparkasse mit dem Vermerk „Gemeinde“ geschehen. Die IBAN lautet: DE19 2905 0101 0012 2282 92.  

Weiterlesen →
Exemple

Als Matthäus-Gemeinde folgen wir in Absprache mit der Bremischen Evangelischen Kirche und in enger Kooperation mit Allianzgemeinden (Paulus-Gemeinde, hoop-Kirche, Christus-Gemeinde, St. Martini-Gemeinde) dem Aufruf der Bundesregierung, auf soziale Kontakte möglichst zu verzichten und wollen damit unseren Beitrag zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus leisten.

Deshalb finden zunächst bis auf weiteres keine Gottesdienste im Gemeindezentrum der Matthäus-Gemeinde statt.

Auch werden die Veranstaltungen in den Gemeinderäumen bis auf weiteres ausgesetzt.

Video-Online-Gottesdienste und Predigten

Ab sofort wird es sonntags einen aktuellen Online-Gottesdienst geben, der live am Sonntag um 11 Uhr und auch später in der Mediathek über Internet angeschaut werden kann. Dazu muss man einfach auf den Youtube-Kanal der Matthäus-Gemeinde gehen.

Zusätzliche Audio-Online-Gottesdienste und Predigten

Gleichzeitig weisen wir daraufhin, dass auf der Internetseite der Matthäus-Gemeinde viele Predigten gehört werden können. Gerade in einer Zeit, in der manche Ängste und Sorgen uns beschäftigen, sind Predigten eine wunderbare Möglichkeit, sich durch das Wort Gottes stärken und auf Jesus Christus ausrichten zu lassen. Manche Predigt, die auf unserer Internetseite ist, wird man noch nicht kennen. Wir weisen deshalb gern auf diese Möglichkeit hin. Alle Predigten findet man unter: https://matthaeus.net/predigten/

Daneben gibt es jeden Sonntag um 11 Uhr auf der Internetseite des Radiosenders ERF-Südtirol einen aufgenommenen, früheren Gottesdienst aus der St. Matthäus-Gemeinde. Dazu einfach um 11 Uhr auf die Seite https://www.erf-melodie.com/webradio.html gehen.

Zusätzlich gibt es dort noch auf der Internetseite https://www.erf-melodie.com/radio/sendereihen/sendungen-a-z/category/gottesdienst.html über 250 ältere, halbstündige Predigten aus der Matthäus-Gemeinde, die ständig durch aktuellere Predigten ergänzt werden.

Online Ermutigungen

Außerdem wollen über unsere sozialen Medien und über unsere Homepage immer wieder Ermutigungen geben.
Wir sind in den sozialen Medien hier zu finden: Facebook und Instagram.

Wir werden dafür kleine Impulsandachten und andere Beiträge erstellen oder einfach ein Bibelwort weitergeben.  

Dies halten wir für einen guten und angemessenen Weg, um allen, die es wollen, in dieser Ausnahmesituation zur Seite stehen, ohne sie unnötig gesundheitlichen Gefährdungen auszusetzen.

Weiterlesen →
Exemple

In einer sehr persönlichen Botschaft an die Gemeinde erklärt Pastor Andreas Schröder, wie wir als Gemeinde mit der allgemeinen Gefährdungslage durch den Coronavirus umgehen wollen. Denn unsere Gottesdienste sind mit das Kernstück unseres gemeindlichen Lebens. Wir schätzen sie sehr. Wir freuen uns normalerweise auf die gegenseitige Begegnung. Das Alles müssen wir nun für eine Zeit aussetzen. Andreas Schröder erklärt, warum wir uns dennoch entschlossen haben, diesen, uns nicht leicht fallenden Schritt in Verantwortung für die Gemeinde dennoch zu gehen. Aber gleichzeitig macht er deutlich, wie wir dennoch in Verbindung bleiben können.

Bitte weitersagen

Wir haben den Wunsch, dass möglichst alle unsere Gemeindeglieder darum wissen, dass wir bis auf Weiteres die Gottesdienste in der Kirche aussetzen. Deshalb bitten wir darum, diese Information im Bekannten- und Freundeskreis weiterzugeben. Besonders dort, wo wir ältere Menschen kennen, die wahrscheinlich diese Information noch nicht erhalten.

Denn nicht alle Gemeindeglieder der Matthäus-Gemeinde sind digital unterwegs. Manche empfangen auch nicht unseren Newsletter Matthäus-Aktuell. Wir werden aber in der nächsten Zeit darüber vermehrt kommunizieren. Wir bitten deshalb darum andere auf diesen Newsletter aufmerksam zu machen.

Weiterlesen →
Exemple

Pastor Jochen Müller wird aufgrund seiner eingeschränkten Gesundheit, die ihn gerade in den letzten Wochen wieder zu schaffen gemacht hatte, die Wochenschlussandacht nicht mehr weiterführen können. Er hat uns mitgeteilt, dass er den Dienst viele Jahrzehnte gern gemacht hat, aber dass jetzt der Zeitpunkt gekommen sei, die Wochenschlussandacht auslaufen zu lassen.

Wenn man bedenkt, dass Pastor Müller die erste Wochenschlussandacht am 4. November 1961 damals noch in der Kapelle des Huchtinger Friedhofs gehalten hat, weil unsere Kirche erst später gebaut wurde, und die Wochenschlussandacht somit 58 Jahre verantwortet hat, dann kann man den hohen und unermüdlichen Einsatz unseres Gemeindegründers sehen.

Als Gemeinde können wir ihm für seinen langen, treuen, gesegneten Dienst und für seine kraftvollen Predigten nur sehr, sehr danken.

Weiterlesen →
Exemple

Neuer Matthäus-Brief

Es ist wieder soweit: Der neue Matthäus-Brief 11/16 ist seit gestern erhältlich. Wenn Du nach dem Gottesdienst keine Ausgabe mehr erwischt hast, kannst du dir hier das PDF anschauen oder herunterladen. Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen →
Exemple

Verschlafen.

Es ist Sonntagmorgen und der Wecker klingelt. Die Gardinen sind noch zugezogen, der Wecker schnell ausgemacht. Nur noch fünf Minuten, höchstens zehn! Wirklich! Schließlich seid ihr gestern nach dem Spieleabend irgendwie doch noch im Club gelandet! Um vier war auch Feierabend! Du schaust wieder auf die Uhr und stellst fest, dass in dreißig Minuten der Gottesdienst beginnt und aus fünf Minuten fünfundvierzig geworden sind. Du hast gerade noch Zeit um unter die Dusche zu springen. Der Rucksack wird über die Schulter geschmissen, Handy und Schlüssel verschwinden in der Tasche.

Die Band spielt noch den ersten Song. Fett! So kannst du dich hinten reinschleichen. Du hast es geschafft, du sitzt im Gottesdienst. Vorne wird angekündigt, wofür die Kollekte heute gesammelt wird. Das ist genau dein Ding. Dafür willst du unbedingt etwas geben. Eine Herzensangelegenheit. Du öffnest dein Portemonnaie. Mist. Du warst nach dem Tanzen ja noch einen Burger essen… Du hast noch genau das Geld für einen Latte Macchiato danach, den du auch unbedingt brauchst, weil heute Morgen keine Zeit für einen Kaffee war.
Wer kennt das nicht?

Wir wünschen uns Folgendes: Nimm dein Geld und trinke deinen Latte Macchiato! Wirklich! Fühl dich wohl, genieße Sonne, gute Gespräche und den leckeren Kuchen.
Spenden kannst du nun nämlich ganz entspannt nebenbei, indem du die Paypal-App öffnest, den Betrag eingibst, der dir auf dem Herzen liegt, und ihn an unsere Spenden-Email-Adresse paypal@matthaeus.net sendest. Alternativ kannst du auch auch den Link paypal.me/matthaeusbremen benutzen. Vergiss nicht deine Adresse im Nachrichtenfeld einzugeben, wenn du am Ende des Jahres eine Spendenbescheinigung brauchst.

Bald gibt es auch hier auf der Website eine Spendenseite mit der alles noch einfacher wird.

Weiterlesen →