Neues Kirchen-Mobiliar

Exemple

Neues Kirchen-Mobiliar

In der zweiten Aprilwoche war es so weit. Nach langer Vorbereitung wurden die Kirchenbänke, das alte Gestühl aus den Sälen und die alten Tische durch neue Stühle und Tische ersetzt. Das Mobiliar war größtenteils seit den Anfängen der Gemeinde im Einsatz. Die Modernisierung im Gemeindezentrum sollte nun mit zeitgemäßen, flexibleren und vor allen Dingen bequemeren Sitzgelegenheiten abgeschlossen werden. Dazu wurden insgesamt 650 Stühle für die Kirche und die Gemeindesäle sowie 100 Tische und zusätzliche Tischplatten angeschafft.

Auch wenn die bisherigen Möbel nicht mehr in das neu gestaltete Zentrum passten, funktionsfähig waren sie noch zum größten Teil. Daher wurde nach Gemeinden gesucht, die unsere Kirchenbänke (Gesamtlänge 136 Meter) und 350 Stühle sowie 75 Tische weiternutzen wollten. Dabei stießen wir auf Gemeinden in Tirana/Albanien und in der Ukraine. Unsere Tische und Stühle befinden sich inzwischen in Tirana in Albanien bei einer lebendigen Gemeinde, die bisher einen Versammlungsraum gemietet hatte, aber jetzt ein neues Gebäude erbaut hat und die Möbel dankend übernommen hat. Die Bänke wurden nach Tscherkassy und Mariupol in der Ukraine gebracht. Die Gemeinde in Tscherkassy (ca. 160 km südöstlich von Kiew gelegen) hat vor zwei Jahren vermutlich durch Brandstiftung ihr Versammlungshaus verloren. Inzwischen hat sie sich wieder ein Gemeindehaus bauen können. Das ist angesichts der schwierigen Lage im Land etwas Besonderes.

Mariupol liegt in der Ostukraine an der Grenze zu dem von Russland annektierten Gebiet der Krim. Die Menschen dort leiden unter großer Armut. Die Gemeinde dort backt jede Woche 1500 Brote, um sie dort unter der Bevölkerung zu verteilen. Als Matthäus-Gemeinde sind wir dankbar, dass wir selbst mit unserem Zentrum so reich beschenkt sind. Umso mehr freut es uns, dass wir mit unseren (Weiter-) Gaben anderen Glaubensgeschwistern, die unter viel schwierigeren Bedingungen arbeiten müssen, helfen können.